Vegetatives Nervensystem

Vegetatives­
Nervensystem (VNS)

Das Nervensystem des menschlichen Körpers besteht aus mehreren Netzwerken, die als motorisches System bezeichnet werden, wenn sie für die Körperbewegung zuständig sind oder als sensorisches System bezeichnet werden, wenn sie für Sinnes-Wahrnehmungen zuständig sind, und letztendlich als vegetatives Nervensystem bezeichnet werden, wenn sie unsere Organe und Körperfunktionen steuern. Das vegetative Nervensystem (VNS) ist also der Teil des Nervensystems, der die inneren Organe, einschließlich Blutgefäße, Magen, Darm, Leber, Nieren, Harnblase, Genitalien, Lunge, Pupillen, Herz, Schweiß- und Speichelfluss sowie Verdauungsdrüsen versorgt und steuert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stress? Was passiert im Körper und was kann man tun?

Das vegetative Nervensystem (VNS)

Das VNS besteht aus zwei Teilen, die funktionell gesehen meist Gegenspieler sind: dem Sympathikus und dem Parasympathikus.

Der Sympathikus

vertritt dabei folgende Komponente: Vorbereitung des Körpers auf Stress- oder Notfallsituationen – Kampf oder Flucht – „fight or flight“.

In solchen Situationen erhöht er den Puls und die Kraft des Herzens und erweitert die Atemwege, um das Atmen zu erleichtern. Er veranlasst den Körper, gespeicherte Energie freizusetzen. Die Muskelkraft erhöht sich. Er verlangsamt die in Notfallsituationen weniger wichtigen Körperprozesse, z. B. Verdauung und Urinausscheidung oder Sexualtrieb.

Der Parasympathikus

vertritt dabei folgende Komponente: Steuerung der normalen Körperfunktionen – Ruhe und Verdauung – „rest and digest“.

In solchen Situationen verlangsamt er den Puls und senkt den Blutdruck. Er regt den Darm an, Nahrung zu verarbeiten und Giftstoffe zu entsorgen. Er sorgt gleichzeitig für Energiegewinnung.

Störungen im VNS-Systems

Störungen oder Fehlsteuerungen des VNS beruhen auf einer Störung der vegetativen Nerven oder des Gehirns. Sie können jedoch auch ohne erkennbare Ursache von allein auftreten. Häufige Ursachen von Störungen des VNS sind unter anderem:

  • Störungen der Organfunktionen („Reizdarm“, Völlegefühl, Verdauungsschwierigkeiten)
  • erektile Dysfunktion (bei Männern)
  • Hypertonus
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Stoffwechselstörungen (Einfluss auf das Gewicht)
  • Stress und seine Folgen
Herzfrequenzvariabilität (HRV)

Die Analyse des vegetativen Nervensystems VNS mit Hilfe der Herzfrequenzvariabilität (heart rate variability = HRV) ist ein etabliertes klinisch-diagnostisches Verfahren mit langer Geschichte. Sie gilt seit 20 Jahren als etablierter und evidenzbasierter Marker der Funktionalität kardiovaskulärer Regelkreise und der Anpassungsfähigkeit des vegetativen Nervensystems.

Mit Hilfe der VNS Analyse lässt sich anhand von geeigneten HRV-Parametern zuverlässig der vegetative Regulationszustand bestimmen und die Wirkung einer therapeutischen Intervention auf das VNS überprüfen. Ein Screening des vegetativen Aktivitätsstatus eignet sich besonders zur Einschätzung einer kardiovaskulären Risikoprognose für unterschiedliche klinische und therapeutische Adressatengruppen. (für Literaturquelle hier klicken)

Praktische Umsetzung
VNS Messung

Wir können in unserer Praxis bei Ihnen die HRV und das vegetative Nervensystem messen und Störungen des Gleichgewichts zwischen Sympathikus und Parasympathikus erkennen und Ihnen auch visuell zeigen.

Die HRV misst die aufeinanderfolgenden R-Zacken-Abstände aus dem EKG über einen Zeitraum von 520 Herzschlägen (je nach Puls zwischen 5 – 10 Minuten) durch einen Brustgurt. Der Patient wird im Sitzen gemessen. Er sollte ähnlich wie beim Blutdruckmessen 10 Minuten vorher zur Ruhe gekommen sein. Die anschließende grafische Darstellung und Berechnung der VNS Hauptparameter übernimmt die Software.

Hiernach besprechen wir mit Ihnen die Therapiemöglichkeiten, wie Ihr VNS wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann, z. B. durch das Höhentraining IHHT oder durch Neuraltherapie.

Interesse oder Fragen?

Sie haben Interesse an unserem Höhentraining oder allgemeine Fragen zu unseren Leistungen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns direkt an.

    Interessiert an:

    *Pflichtfelder